DHCP, DNS und DNSSec

Überblick: DHCP und DNS sind das Rückgrat jedes Netzwerks. Fallen die Dienste aus oder sind sie falsch konfiguriert, ist ein Zugriff auf die benötigten Funktionen nicht mehr möglich. Leider ist eine performante, sichere und ausfallsichere Konfiguration nicht einfach. Dieser Kurs zeigt Ihnen, wie Sie DHCP und DNS hochverfügbar, performant und vor Angriffen geschützt einsetzen. Hierzu betrachtet der Kurs auch den Einsatz von DNSSEC für die signierte Übertragung von DNS-Informationen. Sie können anschließend Ihre Zonen selbst signieren und diese übergangsweise in der DLV-Registry des ISC eintragen, bis DNSSEC flächendeckend eingeführt wurde.

Voraussetzungen: Kenntnisse in der Administration eines Linux-Systems (Kurs 1001)

Inhalt:
* DHCP mit ISC DHCP 3.0
o Verwaltung der IP-Adressem mit DHCP
o Permanente und dyn. Vergabe von IP-Adressen
o Verteilung weiterer Informationen für z.B. PXE
o DHCP-Relay o Ausfallsicherheit mit DHCP-Failover
* DNS mit ISC Bind9
o Caching-Only Nameserver
o Primäre und sekundäre Nameserver
o Views
o Zugangskontrollen zur DNS-Information
o Dynamisches DNS
* DNSSEC
o Aktivieren von DNSSEC in Bind9
o Signatur der eigenen Zone
o Austausch der Trust Anchor mit weiteren Admins
o DLV (DNSSEC Look-aside Validation) Registration

Dauer: 3 Tage

Ort: OpenSource Training Ralf Spenneberg - Am Bahnhof 3-5 - 48565 Steinfurt

Preis (Netto): 1.170,00 EUR Preis : 1.392,30 EUR inkl 19% MwSt.

Die nächsten Schulungstermine

25.11.2014 - 27.11.2014 Hier zu DHCP, DNS und DNSSEC anmelden
Dozent: Ralf Spenneberg - Dieser Kurs findet wahrscheinlich statt. Es sind noch Plätze frei.

Das sagen unsere Kunden ...

Sehr gute und verständliche Einführung in das doch breite Themengebiet. Trotz umfangreicher Themengebiete wurden die einzelnen Themen verständlich erläutert und die Zusammenhänge dargestellt.
DHCP,DNS und DNSSec
Martin Treimer - Bayerisches Landesamt für Steuern

Sehr guter Gesamtüberblick über beide Themengebiete. Gute praxisnahe begleitende Übungen.
DHCP,DNS und DNSSec
Mario Haydn - Bayerisches Landesamt für Steuern

Ganeti Web Manager installieren und nutzen

Die letzte Version des Ganeti Webmanagers 0.10.2 unterstützt offiziell nur die Ganeti Version 2.6. Allerdings kann er scheinbar auch mit den neueren Versionen eingesetzt werden. Es fehlen dann nur möglicherweise einige Features. Hier beschreibe ich die Installation mit Ganeti 2.10.2. Bisher habe ich keine Probleme feststellen können. Vor der Installation sind einige Voraussetzungen zu erfüllen: […]

Erzeugen und Verwalten einer Ganeti-Instanz

Dieser Blogeintrag zeigt die Erzeugung und Verwaltung einer Ganeti-Instanz. Zunächst stellt sich die Frage, welche Gast-Systeme erzeugt werden können. Mit gnt-os list können die verfügbaren Gast-Betriebssysteme angezeigt werden: Zunächst soll dieses Betriebssystem angepasst werden. Hierzu legen wir in /usr/local/etc/ganeti/instance-debootstrap/variants die Datei default.conf mit folgendem Inhalt an: Zusätzlich können für weitere Anpassungen schon die Verzeichnisse /usr/local/etc/ganeti/instance-debootstrap/hooks […]

Ganeti Cluster initialisieren

Dieser Blog-Eintrag dokumentiert die Initialisierung eines Ganeti Clusters 2.10.2 auf Ubuntu Precise. Clustername Zusätzlich zu den Namen der einzelnen Knoten muss auch der Name des Clusters zu einer IP-Adresse aufgelöst werden können. Der Name muss exlusiv nur für diesen Zweck genutzt werden und darf nicht mit dem Namen eines Knoten übereinstimmen. Der Name kann in […]